Sonntag, 5. Februar 2012

Kissen fertig

Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk ist heute endlich fertig geworden. Snail Trail habe ich zum ersten Mal genäht. Erst wollte ich es auf Papier nähen, aber mir graut es immer vor dem Rausreißen des Papiers. Also habe ich mit den Flotten Dreiecken zugeschnitten, damit auch der Fadenlauf stimmt, das ging prima, hat gepaßt, hier also das Ergebnis.

 Und die Rückseite:

Der Reißverschluß ist (fast) unsichtbar eingenäht. Wenn jemand Interesse an einem Bilderkurs hat, dann stelle ich gerne ein Tutorial ein.

Einfädler - genial!

Heute habe ich den Einfädler von Sewline ausprobiert. Genial! Noch besser als der Tischeinfädler von Clover, und nicht so sperrig. Der geht nächstes Mal mit aufs Boot!



Was mir besonders gut gefällt: der Einfädler kann geschlossen werden, einfach das untere Teil über den Einfädler schieben. Unten dran ist eine Kappe, die abgezogen werden kann, und in der Öffnung können Nadeln aufbewahrt werden. Auf dem Boden der Kappe ist ein Magnet, mit dem Nadeln eingesammelt werden können. Ein echtes Multitalent. Hier ist ein You-Tube Video (ein Bild sagt mehr als tausend Worte) zur Funktion. Wichtig, sehr wichtig ist, daß man ganz vorsichtig auf den weißen Hebel drückt. Sobald man Widerstand spürt, aufhören! Sonst verbiegt sich der Haken oder bricht (es gibt natürlich Ersatzhaken). Die Nadel ein wenig drehen, meistens geht es aufs erste Mal. Ich habe das vorhin sicher zwanzig mal probiert, und nur einmal war die Nadel nicht in der richtigen Position. Die Nadel kann auch nicht herausfallen, weil sie auch dort von einem kleinen Magnet gehalten wird.