Mittwoch, 13. Mai 2009

Kurvige Kurven - Winding Ways



Heute habe ich endlich mal das Muster "Winding Ways" (oder auch "Mystery Wheel" genannt) ausprobiert, hier mein erster, noch nicht ganz vollkommener Block.

Ich habe das Schablonenset von Marti Michell verwendet. Es läßt sich sogar mit dem 45 mm Rollschneider gut zuschneiden, aber 28 mm wäre besser.

Genäht habe ich den Block mit der Maschine, Bernina 150QE und Fuß 57.

Ich habe ganz ohne Stecknadeln gearbeitet, ging prima.


Nachtrag: Entwurf zum Quilt. Da es einfach mal ein Versuch mit kurvigen Nähten ist, habe ich meine blauen und weißen Reste verwendet. Fortsetzung folgt!

Kommentare:

  1. Nähst du mit der Hand oder mit Maschine? Anke und ich haben die Blöckchen mit der Hand genäht, das war so ein Super-für-unterwegs-Projekt. Irgendwann hat man soviele Blöcke, dass es für einen Quilt reicht.

    Liebe Grüße von
    Susanne aus Berlin

    AntwortenLöschen
  2. Die sind mit der Maschine genäht, ganz ohne irgendwelchen technischen Schnickschnack wie Curve Master oder so, einfach der normale 1/4"-Fuß. Bis jetzt ist das allerdings der einzige Block geblieben - keine Zeit!

    AntwortenLöschen